Gifhorn 

Kreis Gifhorn: Schwerer Baum-Unfall! Rettungshubschrauber fliegt Frau in Spezialklinik

Für ein Ehepaar aus der Region Hannover endete seine Fahrt am Samstag dramatisch an einem Baum im Kreis Gifhorn.
Für ein Ehepaar aus der Region Hannover endete seine Fahrt am Samstag dramatisch an einem Baum im Kreis Gifhorn.
Foto: Bernd Behrens

Neubokel. Schwerer Verkehrsunfall im Landkreis Gifhorn!

Der Unfall bei Neubokel im Kreis Gifhorn forderte zwei Schwerverletzte.

Kreis Gifhorn: Auto kracht mit voller Wucht gegen Baum

Nach Angaben der Polizei Gifhorn war ein Ehepaar aus der Region Hannover am Samstag gegen 15 Uhr mit seinem Volvo auf der B188 unterwegs.

Aus bislang ungeklärtem Grund kam der Wagen zwischen der Abfahrt Neubokel und dem Heidesee nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr ein Schild und raste dann ungebremst gegen einen Straßenbaum. Das Paar wurde im völlig demolierten Volvo eingeklemmt.

Feuerwehr Gifhorn muss Frau aus Wrack schneiden

Während die alarmierten Einsatzkräfte den Mann relativ schnell befreien konnten, musste die Feuerwehr bei der Frau schweres Gerät einsetzen. Eine Notärztin übernahm ihre Erstversorgung vor Ort.

-------------------------------

Mehr Themen aus Gifhorn:

-------------------------------

Die mit alarmierte Feuerwehr aus Neubokel sicherte die Einsatzstelle, stellte den Brandschutz sicher und klemmte die Batterie ab. Rettungshubschrauber Christoph 4 flog die schwer verletzte Frau in eine Spezialklinik. Ihr Mann kam per Rettungswagen ins Krankenhaus.

-------------------------------

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  1. Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern.
  2. Den Notruf unter 112 oder 110 wählen.
  3. Ständig die lebenswichtigen Funktionen des Verletzten kontrollieren.
  4. Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen.
  5. Stabile Seitenlage.
  6. Die Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten.
  7. Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

-------------------------------

Im Einsatz waren knapp 30 Feuerwehrleute und drei Rettungswagen mit Notärztin. Die B188 war an der Unfallstelle im Kreis Gifhorn mehr als eine Stunde gesperrt. Der Volvo hat nur noch Schrottwert. (bb/ck)

Erst vor einer Woche hatte es im Kreis Gifhorn einen schweren Baum-Unfall gegeben. Hier war es ein 18-Jähriger, der verunfallte. (Mehr dazu hier.)