Harz 

Zukunft im Harz: Wo sind die Arbeitskräfte?

 Der Brockengarten auf dem Brocken, dem höchsten Gipfel im Harz bei Schierke.
Der Brockengarten auf dem Brocken, dem höchsten Gipfel im Harz bei Schierke.
Foto: dpa

Harz. Tourismusexperten, Unternehmer und Politiker wollen am Montag (11.30 Uhr) beim Brockenstammtisch auf dem 1141 Meter hohen Harzgipfel über künftige Projekte sprechen. Dabei ist etwa Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Armin Willingmann (SPD). Das Treffen trägt den Titel "Zukunftsprojekte im Harz - Wo sind die Arbeitskräfte?".

Gerade laufen in der Region mehrere Projekte. So wird beispielsweise in Schierke die Feuerstein-Arena gebaut, außerdem gibt es Pläne für ein Skigebiet mit Seilbahn. Vorhaben wie diese werden öffentlich kontrovers diskutiert - wegen zu hoher Kosten und dem Naturschutz. Gehen sie in Betrieb, werden viele Fach- und Aushilfskräfte benötigt.

Zu dem Treffen auf dem Brocken kommen mehrmals im Jahr Politiker, Unternehmer sowie Kultur- und Tourismusvertreter zusammen.