Harz 

Betrunkener Angriff auf Retter - und Ehefrau

Der Trinker ließ sich nicht beruhigen und wurde schließlich in Gewahrsam genommen (symbolisches Archivbild).
Der Trinker ließ sich nicht beruhigen und wurde schließlich in Gewahrsam genommen (symbolisches Archivbild).
Foto: dpa

Goslar. Statistiken belegen: Immer mehr Rettungskräfte werden von Hilfebedürftigen angegriffen. So geschehen auch am gestrigen Freitagmittag in Wildemann im Landkreis Goslar. Ein Betrunkener musste eingesperrt werden, nachdem er zwei Retter und seine Ehefrau angegangen ist.

Die beiden Rettungssanitäter wurden zu einem Parkplatz gerufen, auf dessen Asphalt der Angreifer zunächst regungslos lag. Während der Untersuchung und Erstversorgung des Hilfebedürftigen wurde dieser aggressiv und griff die Helfer an. Schläge und Tritte mussten sie über sich ergehen lassen. Einer der beiden wurde dabei laut Polizei leicht verletzt.

Die hinzugerufenen Polizeibeamten konnten den Schläger schließlich auf einer Trage fixieren und einen Alkoholtest durchführen. Ergebnis: 1,36 Promille.

Nicht zu beruhigen

Da der Trinker nicht verletzt war, sollte er nach Hause gebracht werden. Dort richtete sich die Aggression dann gegen seine Frau. Zum Schutz der eigenen Familie wurde der 32-Jährige schließlich in Gewahrsam genommen.

Nun erwartet den Mann eine Strafanzeige. Tatbestand: "Tätlicher Angriff auf Personen, die Vollstreckungsbeamten gleichstehen (Rettungsdienstpersonal)".

Harz 

Herrenlose Hündin sucht Frauchen!

Sie möchte sicher schnell wieder nach Hause.
Sie möchte sicher schnell wieder nach Hause.
Foto: Polizeiinspektion Goslar
Mehr lesen