Harz 

Nach Bluttat im Harz: 23-Jähriger gesteht

Bad Harzburg. Der 23-jährige Langelsheimer, der gemeinsam mit seiner 16-jährigen Begleiterin am Bahnhof Goslar vorläufig festgenommen wurde, hat gestanden, einen 21-Jährigen mit einem Messer lebensgefährlich verletzt zu haben.

Wie die Polizei am Samstagabend, 13. Januar, mitteilte, hatte der Tatverdächtige die Vorwürfe ihm Rahmen der Vernehmungen gestanden. Demnach habe er am Freitag mit dem Opfer den Verbleib eines Laptops der 16-Jährigen klären wollen, den der 21-Jährige angeblich noch bei sich hatte. Dabei sei es sehr schnell zum Streit gekommen, in dessen Verlauf der 23-Jährige ein Messer zückte und seinen Kontrahenten verletzte.

Waffe im Wald

Nach Stand der Ermittlungen war die 16-Jährige nicht unmittelbar an der Tat beteiligt, war allerdings gemeinsam mit dem 23-Jährigen nach der Tat in Richtung Innenstadt geflüchtet.

Auf der Flucht hatte der Beschuldigte dann einen Teil seiner Kleidung loswerden wollen. Die Tatwaffe war in einem angrenzenden Waldstück vergraben. Mit Hilfe der 16-Jährigen konnte die Weste des Tatverdächtigen noch am Freitagabend sichergestellt werden. Obwohl das Waldstück zweimal mit Hilfe der der Jugendlichen abgesucht wurde, konnte das Messer bislang nicht gefunden werden.

Opfer außer Lebensgefahr

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig wurde der 23-jährige Tatverdächtige am späten Nachmittag beim Amtsgericht Goslar vorgeführt, wo gegen den Langelsheimer ein Untersuchungshaftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen wurde. Die 16-jährige Bad Harzburgerin wurde aufgrund fehlender Haftgründe entlassen und ihrem Vater übergeben.

Gute Nachrichten gibt es in Bezug auf das Opfer. Nach Auskunft des Krankenhauses ist sein Gesundheitszustand seit dem Abend stabil. Eine konkrete Lebensgefahr bestehe demzufolge nicht mehr.

Harz 

Mitten ins Gesicht - Unbekannter schlägt zu

Solche Angriffe abzuwehren lernen die Schüler beim Wing Tsun. (Symbolbild)
Solche Angriffe abzuwehren lernen die Schüler beim Wing Tsun. (Symbolbild)
Foto: dpa
Mehr lesen