Harz 

Unermüdliche Einbrecher: Der Blumentopf als Tatwerkzeug

Die Einbrecher versuchten mit einem Blumentopf die Türen zu einer Apotheke und einem Modegeschäft einzuwerfen, bei einem Café schafften sie es dann mit der Taktik (Symbolbild).
Die Einbrecher versuchten mit einem Blumentopf die Türen zu einer Apotheke und einem Modegeschäft einzuwerfen, bei einem Café schafften sie es dann mit der Taktik (Symbolbild).
Foto: Sebastian Kahnert/dpa

Clausthal-Zellerfeld. Einbrecher haben versucht die Türen von einer Apotheke und einem Modegeschäft einzuwerfen. Die Werkzeugwahl der Täter war dabei etwas ausgefallener: Sie fiel auf einen Blumentopf. Obwohl die Unbekannten die Türen stark beschädigten, schafften sie es nicht in die Geschäfte einzustzeigen.

Wie die Polizei Clausthal-Zellerfeld mitteilt, versuchten die Einbrecher in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Läden in der Adolph-Roemer-Straße zu knacken. Nachdem sie bei ihren ersten zwei Versuchen gescheitert waren, schafften sie es im dritten Anlauf in ein Café einzusteigen.

In dem Café schmissen die Täter das Mobiliar um. Insgesamt schätzen die Beamten den Schaden auf mehrere tausend Euro. Die Polizei hofft jetzt, dass Zeugen Hinweise zu den Tätern oder dem Vorfall geben könne (Telefon: 05323/941100).