Harz 

Mann schlägt Bruder im Drogenrausch krankenhausreif

In Goslar ist ein Streit zwischen zwei Brüdern völlig aus dem Ruder gelaufen. Einer der beiden musste ins Krankenhaus (Symbolbild).
In Goslar ist ein Streit zwischen zwei Brüdern völlig aus dem Ruder gelaufen. Einer der beiden musste ins Krankenhaus (Symbolbild).
Foto: Boris Roessler/dpa

Goslar. Fast wie die Klitschkos, nur weniger sportlich: In Goslar haben sich zwei Brüder so heftig gestritten, geschlagen und geschubst, dass sich einer der beiden im Krankenhaus behandeln lassen musste.

Verletzt abtransportiert

Die Polizei schreibt am Dienstag, dass sie am Sonntagmittag zu einem Mehrfamilienhaus in der Straße "Am Langenberg" gerufen wurde. Dort soll vorher ein Streit zwischen einem 18-Jährigen und dessen 26 Jahre alten Bruder eskaliert sein. Während der 26-Jährige verletzt abtransportiert wurde, fehlte von seinem Bruder zunächst jede Spur.

Verdächtige Utensilien

Der junge Mann war mit einem Auto weggefahren, kam dann aber zurück. Die Polizisten hatten in der Wohnung Utensilien gefunden, die auf Drogen-Konsum hindeuteten. Der 18-Jährige gab dann auch zu, dass er Drogen genommen hatte.

Mehrere Verfahren

Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Außerdem leiteten die Beamten Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, Fahrens unter Drogeneinfluss und wegen Besitzes von Drogen eingeleitet.