Harz 

Feuerwehr steht im Wald – und dann wird's ernst

Die Wohnung ist erstmal unbewohnbar.
Die Wohnung ist erstmal unbewohnbar.
Foto: Freiwillige Feuerwehr Oker

Oker. Eigentlich hat die Feuerwehr Oker nur die Waldwege in ihrem Einsatzgebiet auf deren Befahrbarkeit testen wollen - als dann am Donnerstagabend ein echter Alarm einging, wurde aus dem Test ein Ernstfall.

"Auf ungewöhnlichen Wegen zum Brandeinsatz", so schreibt Feuerwehr-Sprecher Jannis Marquardt. Die Kräfte im Wald mussten umdrehen und zur Siedlerstraße fahren. Dort war in einem Mehrfamilienhaus ein Feuer ausgebrochen.

Feuerwehr Goslar im Einsatz

Wegen der erschwerten Anfahrt wurden auch noch Kräfte aus Goslar alarmiert, zumal nicht klar war, ob noch jemand in der total verqualmten Wohnung ist. Die Nachbarn konnten sich alle ins Freie retten.

Niemand verletzt

Unter Atemschutz durchsuchte ein Trupp dann die Brandwohnung. Gleichzeitig tauchte der Bewohner draußen auf, die Wohnung war also leer. Verletzt wurde also niemand.

Mann wohnt bei Bekannten

Die Einsatzkräfte löschten den Brand, die Polizei versucht die Brandursache zu klären. Die Wohnung ist erstmal unbewohnbar, der Mieter kann bei Bekannten schlafen.

Harz 

Goslar: Kastrationspflicht für Katzen

Freilaufende Katzen müssen ab dem 1. Juni in Goslar kastriert und gechipt sein (Archivbild)
Freilaufende Katzen müssen ab dem 1. Juni in Goslar kastriert und gechipt sein (Archivbild)
Foto: Boris Roessler/dpa
Mehr lesen