Harz 

Motorrad gegen Baum: 2 Verletzte in Lebensgefahr

Der Rettungshubschrauber Christoph 30 brachte einen der beiden Schwerstverletzten ins Klinikum nach Wolfenbüttel (Symbolbild).
Der Rettungshubschrauber Christoph 30 brachte einen der beiden Schwerstverletzten ins Klinikum nach Wolfenbüttel (Symbolbild).
Foto: Jörg Koglin

Braunlage/Wolfenbüttel. Schwerste Verletzungen haben ein 56-jähriger Motorradfahrer und seine 54 Jahre alte Sozia bei einem Unfall auf der B4 zwischen Braunlage und dem Abzweig Hohegeiß erlitten: Nach Angaben der Polizei Braunlage vom Sonntagmorgen kam der Motorradfahrer am Samstagabend mit seiner Maschine in einer Linkskurve nach rechts von der Straße ab und krachte gegen einen Baum.

Um die Verletzten zu transportieren, setzten die Retter nicht nur einen Rettungswagen ein, sondern forderten auch einen Hubschrauber an. Nach Informationen von news38.de stammen die Unfallopfer aus Rheinland-Pfalz; sie liegen nun in den Krankenhäusern Wolfenbüttel und Nordhausen.

Das Motorrad musste mit einem Kran geborgen werden, berichtete die Polizei. Die B4 war zeitweise komplett gesperrt.