Harz 

Erst die Störche - jetzt auch Ina Müller beringt

Da ist der Ring! Ina Müller war am Donnerstag zu Gast in Goslar.
Da ist der Ring! Ina Müller war am Donnerstag zu Gast in Goslar.
Foto: Swen Pförtner/dpa

Hahnenklee. Ina Müller hat den Paul-Lincke-Ring 2018 der Stadt Goslar erhalten. "Ich mag Schmuck", sagte die für ihr kesses Mundwerk bekannte Entertainerin vor der Preisvergabe am Donnerstag im Ortsteil Hahnenklee. Und: "Der Preis ist besser als die Türstopper, die man sonst bekommt." Müller (52) ist unter anderem durch ihre Late-Night-Show "Inas Nacht" (ARD) bekannt, für die sie bereits mehrfach ausgezeichnet wurde.

Besondere Menschen

Der seit 1955 regelmäßig verliehene Paul-Lincke-Ring erinnert an den Komponisten Paul Lincke (Berliner Luft), der 1946 im Harzer Ferienort Hahnenklee beigesetzt wurde. Mit der Auszeichnung werden Komponisten, Textdichter und Interpreten gewürdigt, die sich um die deutsche Unterhaltungsmusik und neue musikalische Bühnenwerke in besonderem Maß verdient gemacht haben.

Ina Müller live
dd garde

"Königin im Bienenstock"

Müller sei als Sängerin, Moderatorin, Autorin und Kabarettistin "Deutschlands ganzheitlichste Entertainerin", heißt es in der Begründung der Jury. Sie sei die "Königin im Bienenstock der deutschen Unterhaltung – stets summend und brummend, nordisch frech bei jedem Wetter, das Herz weit wie ein See, voller Geschichten und Gedanken".

Der erste Kuss

Auch zum Harz fiel Müller am Donnerstag gleich etwas ein: Der erste Kuss bei einem Jugendherbergsaufenthalt während der Schulzeit. Müller: "Aber ich weiß nicht mehr, wem ich ihn gegeben oder von wem ich ihn bekommen habe."