Harz 

20-Jähriger bewusstlos: Shisha-Bar in Goslar geschlossen

Der 20-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)
Der 20-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)
Foto: dpa

Goslar. Eine Shisha-Bar in Goslar ist am Sonntagabend von der Polizei geschlossen worden.

Wie die Polizei am Montagmorgen mitteilte, war zuvor ein 20-Jähriger aus Goslar mit einem Rettungswagen ins Goslarer Krankenhaus eingeliefert worden. Er war bewusstlos aufgefunden worden und wurde im Krankenhaus stationär mit Vergiftungserscheinungen aufgenommen.

Die Feuerwehr hatte daraufhin die Shisha-Bar in der Marstallstraße unter die Lupe genommen und festgestellt, dass es aus bislang nicht geklärten Gründen eine gesundheitsgefährdende Kohlenmonoxid-Konzentration in den Räumlichkeiten gegeben hatte.

---------------------

Mehr aus dem Harz:

---------------------

Ein Melder hatte zwar ausgelöst, weitere seien aber nicht mehr funktionstüchtig gewesen. Die Stadt Goslar hat nun die Prüfung des Unternehmens übernommen.

Alarm in Peine

Auch in Peine war die Feuerwehr zu einer Shisha-Bar ausgerückt. Auch in diesem Fall hatten gleich zwei Frauen das Bewusstsein verloren und mussten im Krankenhaus behandelt werden. (mvg)

Peine: Alarm in Shisha-Bar - Großeinsatz mit 12 Rettungswagen