Harz 

Hochwasser-Warnung im Harz: Regen und Tauwetter angesagt

Der Pegel der Bode ist derzeit so hoch, dass eine erste Hochwasser-Warnung herausgegeben wurde.
Der Pegel der Bode ist derzeit so hoch, dass eine erste Hochwasser-Warnung herausgegeben wurde.
Foto: Matthias Strauß

Tanne. Es gibt eine Hochwasser-Warnung für den Harz. Betroffen ist zunächst das Flussgebiet der Bode in Sachsen-Anhalt.. Auch deren Nebenflüsse sind ziemlich voll, heißt es vom Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft in Sachsen-Anhalt.

Hoher Pegel im Harz - Bode betroffen

Demnach stieg der Pegel der Warmen Bode (Tanne) innerhalb der letzten 24 Stunden um rund 30 Zentimeter an. In der Nacht lag er bei 177 Zentimetern, die Meldegrenze beginnt bei 165 Zentimentern.

Kein Hochwasser in Niedersachsen

Die Werte der Ilse dagegen liegen noch unterhalb der Alarmstufe. Das gilt auch für die Gewässer auf niedersächsischer Seite: Oker, Innerste und Grane melden normale Werte.

Die Hochwasser-Warnung für die Bode gilt zunächst bis Montag. Die Experten schreiben, dass man unbedingt die aktuellen Wetter- und Unwetterwarnungen beachten solle. Die findest du hier!

Weitere Meldungen:

Schuld an den teils hohen Pegelständen sei auch die teilweise abtauende Schneedecke. Dadurch seien auch höhere Alarmstufen in den kommenden Tagen nicht ausgeschlossen, insbesondere an den Oberläufen der Gewässer. (ck)