Harz 

Nach acht Jahren: Odertalsperre im Harz ist komplett saniert

Die Odertalsperre bei Bad Lauterberg im Harz mit einer Informationstafel.
Die Odertalsperre bei Bad Lauterberg im Harz mit einer Informationstafel.
Foto: dpa

Bad Lauterberg. Acht Jahre lang wurde die Odertalsperre saniert. Dabei wurde nicht nur das Kraftwerk zur Stromerzeugung komplett überholt.

Odertalsperre im Harz komplett saniert nach acht Jahren

Nach achtjähriger Generalsanierung ist die Odertalsperre im Südharz am Mittwoch offiziell wieder in Betrieb genommen worden.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Wolfsburg: Unfall am VW-Parkplatz - Auto wird in den Graben katapultiert

Er wollte Streuner betäuben: Tierfänger aus Gifhorn verurteilt

• Top-News des Tages:

Ganz autonom: VW fährt jetzt vollautomatisiert durch Hamburg

A2-Unfall zwischen Braunschweig und Peine: Krankenwagen kracht auf Lkw

-------------------------------------

Die Runderneuerung des Staatssees, die dem Hochwasserschutz von Bad Lauterberg und des südlichen Harzvorlandes dient, hat nach Angaben der Harzwasserwerke rund 23 Millionen Euro gekostet.

Kraftwerk zur Stromversorgung wurde komplett überholt

Im Zuge der Sanierung wurden unter anderem die Dammkrone, der Grundablass und die mehr als 200 Meter lange Überlaufrinne erneuert, die bei Hochwasser ein Überschwemmen der Dammkrone verhindert.

Zudem wurde das Kraftwerk zur Stromerzeugung komplett überholt. Es hat unter anderem eine neue, effizientere Turbine erhalten.

Einer von sechs großen Stauseen im Westharz

Die im Jahr 1934 in Betrieb genommene Odertalsperre ist einer von sechs großen Stauseen im Westharz.

Sie dient nicht der Trinkwassergewinnung, sondern ausschließlich dem Hochwasserschutz. Sie hat ein Fassungsvermögen von rund 30 Millionen Kubikmetern. (fb/dpa)