Harz 

Brand in Notre-Dame weckt im Harz böse Erinnerungen

Spektakuläre Bilder: Darum sind die Feuerwehrleute die Helden von Paris
Beschreibung anzeigen

Clausthal-Zellerfeld. Der Brand in der Pariser Kathedrale Notre-Dame hat in Clausthal-Zellerfeld den Blick auf frühere Brände in der dortigen größten Holzkirche Deutschlands gelenkt.

"Wir wissen, dass unsere Marktkirche gefährdeter ist als Steinbauten", sagte Pfarrerin Andrea Siuts am Dienstag. Die evangelisch-lutherische Kirche aus dem 17. Jahrhundert sei in ihrer Geschichte mehrfach abgebrannt.

Holzkirche im Harz mit eigener Geschichte

Sie habe aber nicht mehr Angst um das eigene Gotteshaus, das rund 30 Meter hoch ist und nur aus Holz gebaut wurde. "Wir tun alles, um unsere Kirche zu schützen", sagte Siuts. So mache die Feuerwehr regelmäßig Übungen in dem Gotteshaus.

"Niemand lässt Kerzen unbeaufsichtigt brennen." Aber eine 100-prozentige Sicherheit gebe es nicht. "Unsere Brandanlage wird viermal im Jahr gewartet", sagte Küster Daniel Pätzolt.

Die Holzkirche in Clausthal wird derzeit wegen Sanierungsarbeiten nicht genutzt.

Das Feuer im weltberühmten Pariser Sakralbau war am Montagabend ausgebrochen. Am Dienstag konnte die Feuerwehr die Flammen löschen. (dpa)