Harz 

K.O.-Tropfen bei Party in Wernigerode? Drei junge Frauen orientierungslos und benommen

Die Ärzte im Krankenhaus Wernigerode sind sich ziemlich sicher, dass K.O.-Tropfen im Spiel waren (Symbolbild).
Die Ärzte im Krankenhaus Wernigerode sind sich ziemlich sicher, dass K.O.-Tropfen im Spiel waren (Symbolbild).
Foto: imago images / Rolf Kremming

Wernigerode. Für drei junge Frauen hat eine Party in Wernigerode ein jähes Ende genommen. Den 20-Jährigen wurden in der vergangenen Nacht offenbar K.O.-Tropfen verabreicht, so das Polizeirevier Harz.

Demnach wurden die Frauen um kurz nach Mitternacht ins Krankenhaus Wernigerode eingeliefert. Zuvor hatten sie eine Party am Finkenborn besucht.

Polizei in Wernigerode ermittelt

Die Frauen waren orientierungslos und benommen. Die Ärzte waren sich wegen der Symptome ziemlich sicher, dass jemand den 20-Jährigen K.O.-Tropfen in ihre Getränke gemischt haben muss. Betrunken waren die Frauen aber auch; ein Alco-Schnelltest ergab Promillewerte zwischen 2,5 und 2,9.

Die Ermittler hoffen jetzt auf Hinweise von Zeugen. Die Telefonnummer lautet 03941/674293. (ck)