Harz 

Drama auf Brocken-Sendemast: Arbeiter verliert Bewusstsein – und stirbt

Der Mann hatte zunächst bei Montagearbeiten in 123 Metern Höhe das Bewusstsein verloren. Eine Stunde kämpften die Retter auf einer Plattform um sein Leben - vergebens (Archivbild).
Der Mann hatte zunächst bei Montagearbeiten in 123 Metern Höhe das Bewusstsein verloren. Eine Stunde kämpften die Retter auf einer Plattform um sein Leben - vergebens (Archivbild).
Foto: imago images / imagebroker

Schierke. Auf dem Brocken ist ein Mann während der Arbeit gestorben. Laut der Polizei im Harz war der Mann am Nachmittag mit Montagearbeiten beschäftigt – am Sendemast in 123 Metern Höhe.

Drama im Harz: Retter können nicht mehr helfen

Was dann mit dem 53-Jährigen aus Weener passierte, ist noch unklar. Offenbar verlor er das Bewusstsein. Ein Kollege fand ihn jedenfalls leblos vor, wie die Polizei am Abend berichtet.

Der Arbeiter wurde zunächst in Sicherheit gebracht. Ein Hubschrauber flog Spezialisten der Berufsfeuerwehr aus Magdeburg ein.

Auf einer Plattform in großer Höhe wurde dann über längere Zeit versucht, den Mann wiederzubeleben. Leider erfolglos.

Wieso der Mann bewusstlos wurde und letztlich verstarb, sollen jetzt Beamte der Kripo sowie des Gewerbeaufsichtsamts herausfinden. (ck)