Harz 

Unglück in Oker: Mann stürzt Hang hinunter – seine Rettung ist sehr schwierig

Auch ein Rettungshubschrauber war in Oker im Einsatz.
Auch ein Rettungshubschrauber war in Oker im Einsatz.
Foto: Freiwillige Feuerwehr Oker

Oker. In Oker ist ein Mann mehrere Meter tief einen Hang hinunter gestürzt. Bei dem Unglück am Donnerstag wurde er schwer verletzt. Inwiefern Lebensgefahr besteht, ist unklar.

Laut Feuerwehr stürzte der Mann am Abend den felsigen Abhang zwischen der Halleschen Höhe und der B498 hinunter und blieb schwer verletzt hinter der fünf Meter hohen Schutzmauer liegen.

Weil es keinen Weg dorthin gab und die Einsatzkräfte aus Oker und Goslar den Mann so schonend wie möglich retten mussten, kam eine Drehleiter der Feuerwehr Goslar zum Einsatz. Auch ein Rettungshubschrauber war vor Ort.

Der Mann kam ins Krankenhaus. Sowohl die Feuerwehr als auch das Kriseninterventionsteam des Landkreises Goslar kümmerten sich um die geschockten Angehörigen. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar. (ck)