Harz 

Mit dem Rad durch den Harz: So will Tom Zinram auf eine seltene Krankheit aufmerksam machen

Der Brocken soll nicht das einzige Ziel sein, dass Tom für den guten Zweck erradeln will.
Der Brocken soll nicht das einzige Ziel sein, dass Tom für den guten Zweck erradeln will.
Foto: privat

Harz. Mit dem Fahrrad durch den Harz - und das für einen guten Zweck. Tom Zinram aus Bad Lauterberg im Harz will helfen und hat dafür einen Plan.

Schon lange hatte der 20-Jährige die Idee, mit einer Fahrradtour Spenden für einen guten Zweck zu sammeln. Doch die Umsetzung der Sache gestaltete sich dann doch schwieriger, als ursprünglich geplant. "Ich bin halt kein eingetragener Verein, der einfach so Spenden sammeln darf", erklärt Tom gegenüber news38.de.

91 Kilometer mit dem Rad durch den Harz

Also musste er umdenken: Wichtig sei ihm, auf Menschen und Vereine aufmerksam zu machen, die wichtige und gute Arbeit leisten, denen jedoch wenig Aufmerksamkeit geschenkt werde. Irgendwann sei er dann auf den Verein "Deutsche Fibromyalgie Vereinigung" gekommen. In Goslar und auch in Braunschweig gibt es jeweils eine Selbsthilfegruppe für Betroffene.

ZDF-Serie "Ella Schön": So hilft Asperger-Autist Tom aus dem Harz der Schauspielerin Annette Frier

Mit dem Rad will Tom nun 91 Kilometer durch den Harz fahren, um währenddessen Wanderer, Spaziergänger und jeden, den er so trifft auf die Krankheit und die Arbeit der Selbsthilfegruppe in Goslar aufmerksam zu machen. Das Ganze unter dem Namen: "Biking for a better life".

----------------------------------

Mehr aus dem Harz:

----------------------------------

Fibromyalgie ist ein Syndrom weitverbreiteter Schmerzen in den verschiedensten Regionen des Körpers und bringt Schlafstörungen sowie Erschöpfung mit sich. Besonders häufig sind Frauen betroffen. Was die Ursache für die Krankheit ist, ist bislang noch nicht bekannt.

Besonders die Geschichte von Carmen Redel, Gründerin der Selbsthilfegruppe in Goslar hatte Tom sehr bewegt. Carmen hatte bereits als Kind starke Schmerzen, war müde und konnte kaum beschreiben, was ihr alles Schmerzen bereitete.

2013 konnte sie schließlich nicht mehr arbeiten. Erst danach erhielt sie schließlich die Diagnose "Fibromyalgie". Sie suchte Anschluss in einer Selbsthilfegruppe und gründete schließlich selbst eine Gruppe in Goslar.

>>>>>>> Hier gibt es mehr Infos zur Fibromyalgie Selbsthilfegruppe: KLICK. <<<<<<<<

Schnell war Tom klar, dass er diesen Menschen helfen möchte: Spenden sammeln, Aufmerksamkeit erregen.

Die Route für seine Tour steht bereits: Um 11 Uhr will der 20-Jährige in seinem Heimatort Bad Lauterberg losfahren, dann geht es über die Odertalsperre nach Braunlage, Schierke, Elend, Torfhaus bis zum Brocken und dann zurück. Das alles soll am Pfingstsonntag passieren.

Nächstes Ziel: Braunschweig!

Auf seinem Weg will Tom Menschen ansprechen und aufklären. "Ich möchte, dass viele mitbekommen, was es heißt, Fibromyalgie zu haben." Und am Ende sollen natürlich auch Spenden gesammelt werden.

Hier werden Spenden für den Verein unter dem Stichwort "Goslar" gesammelt: KLICK.

"Die Tour am kommenden Sonntag ist erst einmal ein Test", erklärt Tom. "Wenn alles gut läuft, geht die nächste Tour nach Braunschweig." Ob er dann aber auch den Rückweg mit dem Rad bestreitet, oder die Strecke von rund 96 Kilometern dann doch nur einmal fährt, ist noch nicht ganz klar. (mvg)