Harz 

Harz: Hühnchen sorgt für Feuerwehr-Einsatz – noch skurriler wird's im Nebenraum

Die Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld wurde gegen 23 Uhr alarmiert (Symbolbild).
Die Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld wurde gegen 23 Uhr alarmiert (Symbolbild).
Foto: dpa

Clausthal-Zellerfeld. Polizei und Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld sind am späten Abend in die Berliner Straße gerufen worden. In einem Mehrparteienwohnhaus piepte ein Rauchmelder.

Die betroffene Wohnung war laut Polizei stark verraucht. Der Grund: Die Bewohner wollten sich ein Hühnchen zubereiten. In einem Grillofen. Das ging mächtig schief.

In einem weiteren Raum entdeckten die Einsatzkräfte darüber hinaus einen 30-jährigen Mann. Er hat offenbar durch Grillbriketts einen Brand auf dem Boden verursacht.

Weil er wohl zu viel Rauch eingeatmet hat, brachten ihn die Retter ins Krankenhaus, wo er weiter behandelt werden sollte. Die anderen Bewohner blieben unverletzt. Der Sachschaden ist laut Polizei gering. (ck)