Harz 

Harz: Mann greift Polizistin an – dann kommt es noch schlimmer

In Wernigerode (Harz) kam es am Freitag zu einer folgenschweren Schlägerei. (Symbolfoto)
In Wernigerode (Harz) kam es am Freitag zu einer folgenschweren Schlägerei. (Symbolfoto)
Foto: Patrick Seeger / dpa

Wernigerode. Kurz vor Mitternacht kam es am Freitag in Wernigerode (Harz) zu einer Schlägerei. Zwei Männer sollten zu dem Vorfall befragt werden, doch beide zeigten sich wenig bis gar nicht kooperativ gegenüber der Polizei.

Kein Wunder: Die betrunkenen Männer, 29 und 50 Jahre alt, galten als tatverdächtig.

Harz: 29-Jähriger greift Polizistin an

Einer der Männer griff ohne erkennbaren Grund eine Polizistin an. Der 29-Jährige versuchte die Beamtin zu schlagen.

Der andere Verdächtige wurde währenddessen von einem Sanitäter behandelt. Als er den Angriff auf die Polizistin sah, reagierte der 50-Jährige sofort.

-------------------

Mehr aus dem Harz:

Top-Themen des Tages:

-------------------

50-Jähriger verletzt Sanitäter

Er reagierte allerdings anders als gedacht. Anstatt seinen Komplizen zurückzuhalten, griff der 50-Jährige auch noch den Sanitäter an, der ihn behandelte.

Dabei wurde der Sanitäter leicht verletzt. Sein Angreifer beruhigte sich nach kurzer Zeit.

Handfesseln und Ermittlungsverfahren

Ganz im Gegenteil zu seinem 29-jährigen Mittäter. Ihm mussten schließlich Handfesseln angelegt werden.

Gegen die beiden Männer wird nun wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, sowie wegen Körperverletzung ermittelt. (nr)