Harz 

Harz: Bus in Schlangenlinien unterwegs – über den Grund schmunzelt sogar die Polizei

Ein Reisebus war in Goslar in Schlangenlinien unterwegs. Der Grund brachte sogar die Polizei zum Schmunzeln.
Ein Reisebus war in Goslar in Schlangenlinien unterwegs. Der Grund brachte sogar die Polizei zum Schmunzeln.

Goslar. Ein Bus ist in Schlangenlinien auf der B6 in Goslar im Harz unterwegs gewesen. Zahlreiche Passanten haben daraufhin die Polizei alarmiert. Für sie war klar: Der Fahrer muss betrunken sein.

Doch so viel vorweg: Er war weder betrunken noch aus einem anderen Grund fahruntüchtig. Die Ursache war eine andere – und diese brachte sogar die Polizei Goslar im Harz zum Schmunzeln.

Harz: Bus in Schlangenlinien unterwegs – Passanten besorgt

Aber von vorne: Aufgrund der zahlreichen Notrufe rückte die Polizei aus. Mit mehreren Streifenwagen suchte sie nach dem Reisebus. In einem Facebook-Post schildern die Beamten, welche Gedanken ihnen auf dem Weg zum Einsatz durch den Kopf gegangen sind.

Ist der Mann betrunken? Sind die Fahrgäste gefährdet? Sind Drogen im Spiel? Liegt ein Krankheitsfall vor? Doch nichts dergleichen sollte die Beamten am Einsatzort erwarten.

-----------------------------

Mehr Themen aus der Region

Salzgitter: Mann lauert Mädchen auf und erpresst Familie – Polizei fahndet mit Phantombild

Eurojackpot: Hammer-Gewinn für einen Tipper aus Helmstedt – doch dann der Schock

A2: Starkregen sorgt Aquaplaning – erste Unfälle auf der Autobahn

----------------------------

Als die Beamten den Reisebus stoppten, trafen sie nach eigenen Angaben auf einen ziemlich überraschten Fahrer. Er erklärte ihnen, dass alles in Ordnung sei. Die Polizei konnte auch keine Hinweise darauf erkennen, dass der Mann nicht mehr fahren dürfte.

Goslar: Knallgeräusche im Bus zu hören

Aber warum war er denn dann in Schlangenlinien unterwegs? Des Rätsels Lösung ist ein Knallgeräusch, das der Fahrer immer wieder gehört habe. Vor allem dann, wenn er abbog. Also habe er eine „Überprüfungsfahrt“ durchgeführt.

+++Harz: Soldaten der Bundeswehr bekämpfen im Harz einen ungewöhnlichen Feind+++

Und dafür habe er eben auch mehrfach schärfer nach links oder rechts gelenkt. Am Ende konnten alle Beteiligten dann glücklicherweise auch herausfinden, woher die Knallgeräusche kamen.

Schuld war eine Bockwurstdose, die wohl im Laderaum vergessen wurde. Sie flog beim Abbiegen immer herum. (red)