Harz 

Harz: Streit nach Fußballspiel eskaliert – auch eine Zuschauerin wird verletzt

Nach dem Kreisligaspiel zwischen Zellerfeld und Harlingerode hat es schlimme Szenen gegeben. (Symbolbild)
Nach dem Kreisligaspiel zwischen Zellerfeld und Harlingerode hat es schlimme Szenen gegeben. (Symbolbild)
Foto: imago images / Chai v.d. Laage

Clausthal-Zellerfeld. Im Harz ist es nach einem Fußballspiel zu einem Zwischenfall gekommen. Nach der Partie der zweiten Mannschaften des FC Zellerfeld und des SC 18 Harlingerode (6:0) in der 3. Fußball-Nordharzklasse wurde es brutal.

Polizei im Harz: Einsatz am Fußballplatz

Die Polizei Goslar schreibt, dass sich die Situation beruhigt hatte, als die Beamten auf der Mühlenhöhe im Harz ankamen. Die Betroffenen sagten der Polizei, dass zunächst ein Zellerfelder Spieler einen Harlingeroder Gegner angespuckt und beleidigt hat.

Eklat nach Abpfiff: Fäuste fliegen

Der wiederum sei dann dermaßen ausgerastet, dass er den mutmaßlichen Angreifer mehrmals mit den Fäusten gegen den Kopf schlug. Ein weiterer Spieler aus Harlingerode wollte schlichten und kassierte ebenfalls einen Faustschlag.

-------------

Mehr aus dem Harz:

-------------

Eine Zuschauerin, die sich in den Streit einmischte, wurde von einem Kicker der Gastmannschaft ins Gesicht geschlagen. Die Polizei fertigte insgesamt vier Strafanzeigen wegen Körperverletzung und Beleidigung an. (ck)