Harz 

Harz: Kinder von Unbekannten angesprochen? Fremde Frau steht mit Puppen im Hausflur

Die Polizei im Harz nimmt jeden Hinweis ernst. Einen "Fall" konnten die Beamten am Montag aufklären. (Symbolfoto)
Die Polizei im Harz nimmt jeden Hinweis ernst. Einen "Fall" konnten die Beamten am Montag aufklären. (Symbolfoto)
Foto: Karl-Josef Hildenbrand / dpa

Goslar. Im Harz sollen angeblich derzeit Fremde Kinder ansprechen. Die Polizei Goslar hat nach eigenen Angaben unterschiedliche Hinweise aus dem Bereich Liebenburg bekommen.

„Wir nehmen jeden Hinweis ernst und haben entsprechende Ermittlungen eingeleitet“, so die Polizei. Gleichzeitig bitten die Beamten die Menschen im Harz, sich nicht an Spekulationen zu beteiligen – insbesonders nicht in sozialen Netzwerken.

Harz: Polizei Goslar geht Hinweisen nach

Die Polizei Goslar sei auf sachliche und verifizierbare Hinweise angewiesen, denen sie selbstverständlich auch nachgehe. Der Streifendienst wisse von den Sachverhalten und sei immer vor Ort ansprechbar.

Am Sonntag gab es einen Zwischenfall, den die Beamten zunächst mit dem Ansprechen der Kinder in Verbindung brachte. Eine Frau, die mit einem Mann unterwegs war, hatte bei einer Familie in Liebenburg geklingelt.

Fremde Frau steht mit Handpuppen im Flur

Der siebenjährige Sohn öffnete die Tür, woraufhin ihm die Fremde im Hausflur begegnete – die Unbekannte hatte zwei Handpuppen aus Stoff dabei.

Als die Mutter des Jungen die Situation sah, schmiss sie die fremde Frau aus dem Haus und alarmierte die Polizei.

---------------

Mehr von uns:

---------------

Am Montag stellte sich dann heraus, dass alles nur ein Missverstädnnis war: Demnach war die Fremde eine Freundin der Nachbarn – und hatte sich einfach im Haus geirrt. Der Strafantrag wurde zurückgezogen. (ck)