Harz 

Harz: Touristen-Rekord! Doch eine Sache bereitet Sorgen

Der Harz lockt immer mehr Touristen.
Der Harz lockt immer mehr Touristen.
Foto: imago images / Andreas Vitting

Harz. Der Harz lockt mit ausgedehnten Spaziergängen, toller Natur und einem vielseitigen Wintersportangebot – das spült immer mehr Menschen in die Region.

Bis November 2019 kamen 1,142 Millionen Gäste in den Harz! Ein neuer Besucherrekord. Doch unter die gute Stimmung durch den Tourismus-Boom mischt sich auch eine große Sorge.

Harz: Tourismus-Boom – doch eine Sache macht Sorgen

1,142 Millionen Gäste bis November 2019 im Harz, ein Plus von 5,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Bei den Übernachtungen legte die Region ebenfalls zu: Um 5,7 Prozent auf 3,09 Millionen.

Damit dürfte der Harz auch in diesem Jahr einen neuen Rekord einfahren. Im Jahr 2018 waren bereits 68 000 Übernachtungen mehr gezählt worden.

Im Schnitt kamen in den vergangenen Jahren im Dezember sogar rund 80 000 Übernachtungen dazu.

---------------------------

Mehr aus Niedersachsen:

---------------------------

Doch eine Sache macht Sorge: Der Harz war im vergangenen Jahr besonders von einer Borkenkäferplage und der anhaltenden Trockenheit betroffen.

Die Folge: Ganze Flächen starben ab oder mussten gefällt werden. Immer größere Teile der beliebten Wald- und Wanderrouten sind somit gefährdet. (dpa)