Harz 

Harz: Schneesturm peitscht über den Brocken – schlechte Aussichten für die Woche

Schwerer Schneesturm am Donnerstag auf dem Brocken.
Schwerer Schneesturm am Donnerstag auf dem Brocken.
Foto: Matthias Strauss

Brocken. Ein Schneesturm mit Windgeschwindigkeiten von über 100 km/h tobte am heutigen Dienstagvormittag über den Brocken im Harz. Hohe Verwehungen erschweren den Weg zum Harzgipfel.

Der Zugverkehr zum Brocken wurde aus Sicherheitsgründen eingestellt. Alle an diesem Tag geplanten Fahrten enden bereits in Schierke in Sachsen-Anhalt, teilten die Harzer Schmalspurbahnen mit.

Wetter im Harz: 55 Zentimeter Schnee in kürzester Zeit

Etwa zehn bis 15 Zentimeter Neuschnee sind innerhalb weniger Stunden dazu gekommen und haben die Schneehöhe laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) auf 55 Zentimeter anwachsen lassen. Schneeverwehungen reichen teilweise über einen Meter.

Nebel und dichter Schneefall behindern die Sicht, so dass es für Wanderer und Autofahrer gefährlich werden kann.

______________

Mehr Themen von News38:

Urteil im Raser-Prozess gefallen – Angeklagter erhält Hammer-Strafe!

Lidl Braunschweig: Ladendiebe plündern Regale – die Masse wird ihnen zum Verhängnis

Coronavirus: 40 Fälle in Niedersachsen ++ Fahrverbot für Lkw gelockert ++ Landkreis Peine eröffnet Corona-Testzentrum

______________

Schnee wandelt sich in Regen

Für die nächsten Tage wird erwartet, dass der Schnee in Dauerregen übergeht. Laut DWD werden dann Niederschlagsmengen von bis zu 50 l/m² erwartet. Eine Warnung vor Sturmböen gilt vorerst noch bis zum Mittwoch.

>> Wetter in Niedersachsen: Sonniges Wochenende in Sicht? (red)