Harz 

Harz: Wald steht in Flammen – alle Löschversuche am Boden gescheitert

Großfeuer im Harz: Im Steilhang am Ausflugsziel Roßtrappe bei Thale wütet seit Montag ein Feuer.
Großfeuer im Harz: Im Steilhang am Ausflugsziel Roßtrappe bei Thale wütet seit Montag ein Feuer.
Foto: Polizeirevier Harz

Thale. Im Harz kämpft ein Großaufgebot der Feuerwehr gegen einen Waldbrand. Betroffen ist ein Waldstück an einem Steilhang an der Rosstrappe in Thale. Am Dienstagmorgen stand eine Fläche von insgesamt etwa 7.000 Quadratmetern in Flammen, die bis zur vier Meter hoch sind.

Harz: Waldbrand in Thale – unwegsames Gelände

Der Brand im Landkreis Harz sei am Montagnachmittag aus noch ungeklärter Ursache ausgebrochen, sagte ein Feuerwehrsprecher am Dienstag. „Das Feuer breitet sich sehr aggressiv aus“, hieß es am Montag. Löschversuche am Boden scheiterten zunächst – das Gelände ist schwer zugänglich.

Inzwischen sind zwei Hubschrauber der Landes- und Bundespolizei im Harz im Einsatz, außerdem waren Drohnen an dem Löscheinsatz beteiligt.

Immerhin: Das Feuer sei inzwischen unter Kontrolle, sagte Kreisbrandmeister Kai-Uwe Lohse am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Derzeit geht die Feuerwehr davon aus, dass der Brand Mittwochabend gelöscht sein könnte. Dazu soll der Berg geflutet werden, damit sich keine neuen Brandherde bildeten.

Hubschrauber können nachts nicht eingesetzt werden

Problem für die Einsatzkräfte: Bei Dunkelheit können die beiden Hubschrauber nicht eingesetzt werden.

„Wenn die Dunkelheit nachher einsetzt und die Hubschrauber dann abdrehen müssen, dann werden wir wieder zu der herkömmlichen Berieselung übergehen“, sagte Lohse.

-----------------------------------------

Mehr von uns:

-----------------------------------------

Wegen des Feuers musste die Pension „Gasthof Königsruhe“ am Montagabend vorsichtshalber evakuiert werden, verletzt wurde bei dem Brand niemand. Eine Schadenshöhe war zunächst unklar. Bereits am Sonntag brannte ein kleines Stück Wald an der Rosstrappe.

„Ich danke den Feuerwehren vor Ort für Ihren unermüdlichen Einsatz, um den Brand so schnell wie möglich zu löschen“, teilte Landesumweltministerin Claudia Dalbert (Grüne) mit.

Wanderer aufgepasst!

Sie rief Wanderinnen und Wanderer zur Achtsamkeit wegen des trockenen Waldes auf. „Schon eine glimmende Zigarette kann einen Waldbrand auslösen. Bitte seien Sie vorsichtig und wachsam“, so die Ministerin. Laut dem Waldbrandgefahrenindex des Deutschen Wetterdienstes gilt in weiten Teilen des Landes die höchste und zweithöchste Gefahrenstufe. (ck mit dpa)