Harz 

Harz: Feuer im Flüchtlingsheim – jetzt ermittelt die Kriminalpolizei

In dieser Gemeinschaftsunterkunft im Harz hat es am frühen Donnerstagmorgen gebrannt.
In dieser Gemeinschaftsunterkunft im Harz hat es am frühen Donnerstagmorgen gebrannt.
Foto: Matthias Strauss

Oberharz am Brocken. Im Harz hat es in einem Flüchtlingsheim gebrannt. Das Feuer in Oberharz am Brocken brach um kurz vor 3 Uhr aus, berichtet das Polizeirevier Harz am Donnerstag. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Brand im Harz – Bewohner retten sich ins Freie

Feuer gefangen hatte der Dachstuhl der Gemeinschaftsunterkunft im Ortsteil Rübeland. Die Feuerwehr konnte die Flammen im Harz binnen einer Stunde löschen. Die Bewohner konnten sich allesamt ins Freie retten.

-----------

Mehr von uns:

-----------

Der Schaden beläuft sich auf knapp 150.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen der Brandursache zunächst in alle Richtungen – auch Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. (dpa/ck)