Harz 

Harz: Mann hilft Fremden im Baumarkt – wenig später trifft ihn eine bittere Erkenntnis

In einem Baumarket im Harz haben zwei fremde Männer einen Rentner angesprochen – mit einer bösen Absicht. (Symbolbild)
In einem Baumarket im Harz haben zwei fremde Männer einen Rentner angesprochen – mit einer bösen Absicht. (Symbolbild)
Foto: imago images / Ralph Peters

Thale. Im Harz ist ein gutgläubiger Rentner von zwei Männern abgezockt worden. Allerdings witterte das Opfer den Betrug zum Glück noch früh genug, weshalb die Polizei zuschnappen konnte.

Der 81-Jährige war am Mittwochvormittag in einem Baumark in Thale, als die beiden fremden Männer ihn ansprachen, berichtet das Polizeirevier Harz. Sie verwickelten den Senior in ein Gespräch und behaupteten, eine Firma gründen zu wollen und dafür nach Dubai reisen zu müssen. Der Haken: dafür bräuchten sie noch Geld.

+++ Corona in Niedersachsen: Corona-Ausbruch in Gaststätte im Kreis Gifhorn ++ Land plant weitere Lockerungen +++

Rentner aus dem Harz fällt zunächst auf Betrug rein

Der gutgläubige Mann aus dem Harz fiel zunächst auf die Masche rein und gab dem Duo etwas Bargeld. Das reichte den Männern aber nicht; sie überredeten den 81-Jährigen, mehrere hundert Euro von seinen beiden Konten in Thale und Halberstadt abzuheben. Gemeinsam fuhren sie zu den jeweiligen Banken.

Als Dankeschön schenkten die Männer ihrem Opfer einen Messerblock und einen Fotoapparat. Und: Sie verabredeten sich mit dem Rentner für Donnerstag, um dann an noch mehr Geld von ihm zu kommen. Aber dazu sollte es nicht kommen...

+++ Harz: Achtung, Giftschlange unterwegs! HIER musst du jetzt vorsichtig sein +++

Harz: Betrüger tappen in die Polizei-Falle

Am späten Mittwochabend dämmerte dem 81-Jährigen, dass er wohl auf zwei Betrüger reingefallen war. Er schaltete die Polizei ein. Die Beamten positionierten sich dann am Donnerstag – und nahmen die Tatverdächtigen noch an der Wohnungstür des Seniors fest.

------------------

Mehr von uns:

------------------

Demnach handelt es sich um einen 43-Jährigen aus Berlin sowie um einen 38-jährigen Bremer. Die Polizei im Harz prüft jetzt, ob die Männer womöglich bundesweit mit dieser Betrugsmasche unterwegs waren. Das Duo ist wegen Eigentumsdelikten bereits polizeibekannt. (ck)