Harz 

Harz: Polizeihubschrauber fliegt zum Einsatz – plötzlich schwebt die Besatzung in großer Gefahr

Ein Polizeihubschrauber war gerade im Harz im Einsatz, als die Besatzung plötzlich selbst in Gefahr schwebte. (Symbolbild)
Ein Polizeihubschrauber war gerade im Harz im Einsatz, als die Besatzung plötzlich selbst in Gefahr schwebte. (Symbolbild)
Foto: Stefan Puchner/dpa

Halberstadt. Eigentlich war die Polizei mit einem Hubschrauber auf dem Weg zu einem Einsatz im Harz. Doch plötzlich wurde es für die Besatzung sehr gefährlich.

Denn offenbar hatten sich junge Erwachsene einen „Scherz“ erlaubt. Und der hätte für die Besatzung des Hubschraubers im Harz wirklich schlimm enden können.

Harz: Hubschrauber wird von Laserpointer geblendet

Der Hubschrauber war gerade auf dem Weg zu einem Einsatz, als die Besatzung plötzlich mehrfach von einem Laserpointer geblendet wurde. Glücklicherweise ist laut Polizei aber nichts Schlimmeres passiert.

+++ Maddie McCann: BKA verhängt Flugverbot über Suchgebiet in Hannover +++

Die Beamten konnten übrigens auch schnell die Tatverdächtigen ausfindig machen. die Spur führte zu einem Bereich zwischen Spiegelschule und ehemaligem Jugendclub Salut“. Dort hatte sich eine Gruppe von 14 Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 15 und 26 Jahren getroffen.

----------------------------

Mehr Themen aus dem Harz:

-----------------------------

Polizei Harz entdeckt noch etwas bei der Gruppe

Bei ihnen konnte die Polizei auch einen Laserpointer sicherstellen. Wem er gehört, ist allerdings bislang unklar. Darum soll sich jetzt die Kriminaltechnik kümmern. Die Polizei hat gegen Unbekannt ein Verfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr eingeleitet.

+++ VW feiert ID.3-Verkaufsstart als Erfolg – doch die Händler erleben... +++

Doch damit nicht genug. Bei drei Anwesenden haben die Beamten außerdem noch Drogen gefunden. (abr)