Harz 

Hund in Hitze-Auto im Harz zurückgelassen – dann wird es für den Vierbeiner richtig gefährlich

Ein Tierhalter hat seinen Hund einfach im Hitze-Auto im Harz zurückgelassen – weil er einkaufen gehen wollte. (Symbolbild)
Ein Tierhalter hat seinen Hund einfach im Hitze-Auto im Harz zurückgelassen – weil er einkaufen gehen wollte. (Symbolbild)
Foto: imago images/Rene Traut

Goslar. Das hätte noch viel schlimmer für einen Hund im Harz enden können!

Ein Tierhalter hatte seinen Hund im Auto zurückgelassen – bei 33 Grad Außentemperatur wurde das schnell zur Hitze-Hölle für den Vierbeiner. Passanten hatten den Hund glücklicherweise bemerkt – und ihn so wohl vor Schlimmerem bewahrt.

Hund im Harz in Hitze-Auto zurückgelassen

Der Hitze-Sommer ist auch im Harz angekommen. Am Samstag gab es bis zu 33 Grad und Sonne satt! Ein Mann wollte an dem Samstag in einem Supermarkt in der Hildesheimer Straße in Goslar (Harz) einkaufen – und ließ dafür seinen Vierbeiner im Auto zurück.

----------

Tipps vom ADAC gegen Hitze im Auto

  • Niemals Menschen oder Tiere auch nur kurz im Auto lassen, es kann tödlich enden
  • Türen und Schiebedach (wenn vorhanden)öffnen vor Abfahrt, um durchzulüften
  • bei Fahrtbeginn Lüftung auf höchste Stufe
  • bei Klimaanlage diese auch verwenden, allerdings nicht auf Kurzstrecken
  • wenn Auto parkt Sonnenschutzmatte in Windschutzscheibe legen
  • viel trinken und wenn möglich im Schatten parken

----------

+++Corona in Niedersachsen: 14.927 bestätigte Fälle – mehrere Neuinfektionen in unserer Region+++

Zeugen bemerkten diesen Vorfall glücklicherweise und alarmierten sogleich die Polizei. Als die Einsatzkräfte eintrafen, hatte der Hund einen „mittlerweile gesundheitsgefährdenden Zustand“ erreicht, wie die Polizei berichtet. Deshalb schlugen die Einsatzkräfte die Scheibe des Autos ein und retteten den Hund aus der Hitze-Hölle.

--------------------------

Mehr Hunde-News:

Hund sitzt seit über einem Jahr im Tierheim fest – Mitarbeiter betroffen: „Niemand möchte sie adoptieren...“

Hund in Salzgitter vor Tierheim ausgesetzt – Mitarbeiter sprachlos: „Er wurde einfach zurückgelassen“

München: Passanten gehen an parkendem Auto vorbei – im Inneren machen sie eine dramatische Entdeckung

-------------------------

Hund saß fast eine halbe Stunde in Hitze-Hölle fest

Der Vierbeiner musste über 25 Minuten in dem warmen Auto aushalten. Im Schatten versorgten die Einsatzkräfte dann den Vierbeiner. Der Tierhalter muss sich nun wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz verantworten. (abr)