Harz 

Harz: Autofahrerin hört plötzlich lauten Knall – erst viel später fällt ihr DAS auf

Die Audifahrerin fuhr noch weitere Kilometer durch den Harz, bevor sie merkte was sich in ihrem Kühlergrill befand.
Die Audifahrerin fuhr noch weitere Kilometer durch den Harz, bevor sie merkte was sich in ihrem Kühlergrill befand.
Foto: Polizei Harz

Es ist eine schier unfassbare Geschichte aus dem Harz. Von einem eher ungewöhnlichem Bild spricht die Polizei im Harz.

Die Hintergründe machen fassungslos....

Harz: Audifahrerin erfasst Reh

Bereits am Dienstagmorgen befuhr einen 57-jährige Audifahrerin die B81 in Richtung Halberstadt. Auf der Höhe der Gartenanlage hörte sie gegen 6 Uhr einen lauten Knall. Ein Reh hatte die Fahrbahn überquert, die Frau konnte nicht mehr ausweichen und kollidierte mit dem Tier.

+++ Harz: Autofahrer (85) rast in Motorrad-Gruppe – es war nicht der einzige schwere Unfall +++

Doch darauf hält die Frau nicht etwa an.

______________________

Mehr Themen aus dem Harz:

______________________

Erst zuhause entdeckt sie das verendete Tier

Sie fährt mit ihrem Audi A4 weitere 1,5 Kilometer bis nach Hause. Dabei steckte das verendete Reh noch in ihrem Kühlergrill.

Nach eigener Aussage stand die Frau unter Schock und sei deshalb weitergefahren. Erst in der Einfahrt soll sie dann den Anblick bemerkt haben.

+++ Zwergschnauzer „Tero“ angefahren und im Kühlergrill bis nach Hamburg gekarrt – niemand hörte sein Winseln +++

„Ein sehr kurioses Bild“, meint die Polizei. Die news38.de-Facebook-Nutzer können nicht verstehen, dass die Frau nichts bemerkt hatte. Kommentar: „Ohne Worte! Kann mir keiner erzählen, dass man das nicht merkt.“ Auch verlangen sie, dass die Frau aus dem Harz einen Fahreignungstest machen solle. (mb)