Harz 

Harz: Hier kommst du bald nicht mehr durch – aus einem traurigen Grund!

Nach Einschätzung von Umweltschutzorganisationen und Forstfachleuten vermehren sich Baumschädlinge durch den Klimawandel explosionsartig.
Nach Einschätzung von Umweltschutzorganisationen und Forstfachleuten vermehren sich Baumschädlinge durch den Klimawandel explosionsartig.
Foto: imago images/Jannis Große

Kein Durchkommen mehr auf einigen Straßen und Wanderwegen im Harz.

Baumfällarbeiten werden im Nationalpark Harz bis Ende des Jahres immer wieder Verkehrsbehinderungen nach sich ziehen. Vom Borkenkäfer befallene Bäume werden schnell instabil und drohen auf Straßen zu fallen, wie Nationalpark-Sprecher Friedhart Knolle am Montag sagte.

Harz leidet unter Wetterextremen und dem Borkenkäfer

Durch Sturmereignisse und Extremwetterlagen wie lange Hitze- oder Trockenperioden vermehren sich Borkenkäfer explosionsartig in gleichförmigen Wäldern. Der Klimawandel verstärkt diese Effekte durch vermehrte Extremwetterereignisse und Hitzeperioden.

____________

Mehr zum Thema:

____________

Normalerweise wird der Wald der Natur überlassen

Wo die Bäume weg müssen, „da sind Baustellen nötig“. Der Verkehr müsse stellenweise mit Bedarfsampeln geregelt werden. Auch Wanderwege könnten kurzzeitig gesperrt werden.

Normalerweise wird die Kernzone des Nationalparks der Natur überlassen, so Knolle. Eine Ausnahme sei die Verkehrssicherung entlang öffentlicher Straßen, dazu seien Arbeiten nötig. Im Harz sind Hunderttausende Bäume vom Borkenkäfer befallen und abgestorben. (dpa)