Harz 

Wetter im Harz: Warnung vor Dauerregen – Anwohner sollen DARAUF achten

Das Wetter im Harz ist gut für die Natur. Für uns Menschen eher nicht so... (Symbolbild)
Das Wetter im Harz ist gut für die Natur. Für uns Menschen eher nicht so... (Symbolbild)
Foto: imago images / Hoch Zwei Stock/Angerer

Magdeburg. Das Wetter im Harz ist es derzeit sehr ungemütlich. Der Herbst zeigt seine Schattenseite.

So warnt der Deutsche Wetter-Dienst (DWD) noch bis in die Nacht vor Windböen und kräftigem Dauerregen im Harz – letzteres dürfte Konsequenzen haben.

Wetter im Harz: Dauerregen lässt Pegel steigen

Bis zu 50 Liter Regen kann runterkommen auf dem Quadratmeter, sagen die Meteorologen. In Staulagen können es demnach sogar 90 Liter werden!

+++ Harz: Tödlicher Arbeitsunfall! Bauarbeiter (†57) stürzt von Gerüst und stirbt +++

Daher rechnen die Experten auch damit, dass die Pegel der kleineren Flüssen im Harz teils stark ansteigen. An der Holtemme werde mit Alarmstufe zwei am Pegel Steinerne Renne und mit Alarmstufe eins am Pegel Mahndorf gerechnet, teilte die Hochwasservorhersagezentrale Sachsen-Anhalt am Mittwoch mit.

--------------

Mehr von uns:

--------------

Auch an der ebenfalls durch den Harz fließenden Ilse wird nach Schätzungen der Fachleute wegen des anhaltenden Regens Alarmstufe zwei am Pegel Ilsenburg und Alarmstufe eins am Pegel Hoppenstedt erwartet. In der Warmen Bode und der Kalten Bode stiegen die Wasserstände ebenfalls.

Hochwasser schwer vorhersehbar

Nach Angaben der Hochwasservorhersagezentrale ist es bei starkem Regen schwer zu erkennen, wo genau Hochwasser in den kleineren Flüssen auftreten könne. Anwohner aus dem Harz sollten daher aktuelle Wetter-Berichte und Unwetter-Warnungen im Blick behalten. >> HIER geht's zum Hochwasser-Portal! (red/dpa)