Veröffentlicht inHarz

Harz: 20 Streifenwagen verfolgen Autodieb – dann wird es richtig gefährlich

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Osterode. 

Krasse Szenen im Harz!

Als die Polizei im Harz ein verdächtiges Auto anhalten und kontrollieren möchte, tritt der Fahrer plötzlich auf’s Gas. Und rast auf einen Beamten zu.

Harz: Polizisten bemerken verdächtiges Auto

Freitagnacht sind Polizeibeamte auf ein Auto aufmerksam geworden. Der Grund: Es schien verschiedene Ortschaften im Harz abzufahren, wie die Polizei mitteilte. Um zwei Uhr beobachteten die Beamten, dass in der Ortschaft Förste ein Audi Q7 aus einer Ortschaft kam. Dabei war dieses gerade erst in den Ort hinein gefahren.

———————————————————

Das ist der Harz:

  • ist ein Mittelgebirge in Deutschland
  • liegt am Schnittpunkt von Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen
  • der Höchstpunkt ist der „Brocken“ in Sachsen-Anhalt
  • wurde bis ins Mittelalter „Hart“ genannt

———————————————————

+++ Harz: Kurioser Einsatz! Feuerwehrmann rast 300 Kilometer mit Schlangen-Gegengift über die Autobahn +++

Harz: Fahrer rast auf Beamten zu

Die Polizeibeamten vermuteten, dass der Audi gerade gestohlen wurde und entschieden deshalb, das Auto zu überprüfen. An einer Ampel auf der B 248 stiegen die Polizisten deshalb aus. Bis zur Kontrolle kam es allerdings gar nicht: Der 26-jährige Mann beschleunigte und raste einfach auf einen der Beamten zu!

Der 41-jährige Polizist konnte sich noch in letzter Sekunde mit einem Sprung retten! Trotzdem wurde er vom Audi erfasst und am Arm und Bein verletzt. Der Beamte ist schließlich in ein Krankenhaus in Braunschweig gekommen und behandelt worden.

———————————————————

Mehr aus dem Harz:

———————————————————

Harz: 20 Streifenwagen verfolgen Audi Q7

Weit kam der flüchtige Fahrer jedoch nicht: Er versuchte über die A7, die A39, die B6 und die L500 zu fliehen, kam jedoch an einer Baustelle bei Salzgitter von der Fahrbahn ab und krachte gegen eine Leitplanke – Dadurch hatte das Auto einen Platten.

Doch das hinderte den Mann nicht an seiner Flucht! Dieser flüchtete einfach zu Fuß weiter. In einem Gebüsch konnte er allerdings festgenommen werden. Insgesamt waren in dieser Nacht rund 20 Wagen der Polizei im Einsatz.

++++ Harz: Brand wird immer mysteriöser – Ermittler nennen erste Details zum unbekannten Toten ++++

Die Polizei ermittelt nun wegen eines versuchten Tötungsdelikts, des Auto-Diebstahls, eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, eines Unfalls und eines illegalen Kraftfahrzeugrennens. (ali)