Veröffentlicht inHarz

Harz: Sturmtief zerstört beliebtes Ausflugsziel – dieser Anblick macht viele traurig

Das ist der Harz

Zorge/Sülzhayn. 

Sie war einst eines der beliebtesten Ausflugsziele im Harz. Hunderte kamen angepilgert, um einmal einen Blick nach unten zu wagen – standen teilweise sogar Schlange.

Doch jetzt ist diese besondere Sehenswürdigkeit im Harz Geschichte.

Harz: Historisch bedeutsamer Baum wird Opfer der Stürme

Beliebt bei Wanderern und Stempeljägern der „Harzer Wandernadel“ war sie: Die Wendel-Eiche. Ihren Namen verdankte die uralte Eiche einer Wendeltreppe aus Stahl, auf der Wanderer zu Beginn des 20. Jahrhunderts am Baum emporsteigen und von einer Aussichtsplattform die Natur genießen konnten.

Nachdem die Grenze zwischen der BRD und der DDR errichtet worden war, durfte der Baum nicht mehr bestiegen werden: Er stand zu nah an der Grenze. Die Plattform für die schöne Aussicht verfiel, der Name „Wendel-Eiche“ jedoch blieb.

———————

Das ist der Harz:

  • ein Mittelgebirge in Deutschland
  • ist das höchste Gebirge Norddeutschlands
  • liegt am Schnittpunkt von Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen
  • im Westen haben die Landkreise Goslar und Göttingen Anteile am Harz
  • hat eine Fläche von 2.226 Quadratkilometern

———————

Nach der Grenzöffnung machten sich dann wieder Wanderer auf zu diesem historischen Punkt im Harz. Doch nun hat die Wendel-Eiche ein schlimmes Ende gefunden.

Eine Userin bei Facebook postete in einer Gruppe für Wanderfreunde ein Bild des umgestürzten Baumes und schrieb dazu: „Sehr sehr schade. Nicht überlebt die Wendel-Eiche.“

Sie war am 20. Februar gegen Mittag im Harz unterwegs, um Stempel der Harzer Wandernadel zu sammeln, erzählt sie gegenüber News38. Dann entdeckte sie die umgestürzte Wendel-Eiche und teilte ihre Trauer mit der Community bei Facebook.

Diese ist erschüttert:

  • „Oh nein oh nein! Wie traurig! Zum Glück hab ich sie noch in voller Pracht sehen dürfen!“
  • „Schade um dieses schöne Stück Geschichte….ich bin echt traurig“
  • „Am Mittwoch stand sie noch :(“
  • „Das ist der Lauf des Lebens. Dann müssen Sie nun eine neue Pflanzen, damit diese die nächsten 100-300 Jahre Freude bereitet.“

Künftig können sich Wanderer hier zwar noch immer den Stempel an der Schutzhütte in ihr Stempelheft drücken.

———————

Mehr Nachrichten aus dem Harz:

———————

Doch dieser so wichtige Zeuge der deutsch-deutschen Geschichte wird den Wanderern dann keinen Schatten mehr spenden können. (mw)

Unterdessen wächst in anderen Regionen im Harz die Sorge und Angst vor Hochwasser. Wo es besonders schlimm ist, liest du hier. >>>