Veröffentlicht inHarz

„Mein Lokal Dein Lokal“ im Harz leidet unter Show-Einlage „Hat es echt verkackt“

"Das perfekte Dinner" : Diese irren Fakten wusstest du sicher noch nicht

Auch wenn du "Das perfekte Dinner" schon seit Jahren verfolgst, diese irren Fakten wusstest du garantiert noch nicht.

Osterode. 

Tag vier bei „Mein Lokal Dein Lokal“ im Harz findet bei alten Bekannten statt. Am Donnerstag empfing Mikele seine Konkurrenz zum zweiten Mal in Osterode. Bereits 2015 gewann das Restaurant den goldenen Teller.

Allerdings merkte der Italiener aus dem Harz schnell: Übermut tut selten gut. Den Teilnehmern von „Mein Lokal Dein Lokal“ schmeckten die temperamentvollen Show-Einlagen des Gastgebers so gar nicht. Profi Mike Süsser drohte sogar mit Punkt-Abzug.

„Mein Lokal Dein Lokal“ im Harz: „Der Knaller“

Dabei fing der Tag im „Piccolo Mondo“ im Harz mit ausgelassener Stimmung an. „Mein Lokal Dein Lokal“-Profi Mike Süsser überraschte die ganze Belegschaft beim gemeinsamen Essen.

———————–

Das ist „Mein Lokal, dein Lokal“:

  • Mein Lokal, dein Lokal läuft seit 2013
  • Trotz Corona zeigt Kabel 1 auch 2022 neue Folgen
  • Ausstrahlung: montags bis freitags ab 17:55 Uhr
  • Wiederholungen laufen immer sonntags

———————–

Schnell war klar: Hier werden italienische Tradition und gutes Arbeitsklima groß geschrieben. „Der kürzeste, der hier arbeitet, ist schon sechs Jahre bei mir“, schwärmte Mikele. „Wir haben teilweise auch Mitarbeiter, die sind schon seit 37 Jahre an meiner Seite.“ Da staunte auch Süsser nicht schlecht: „Ist ja der Knaller.“

Das „Piccolo Mondo“ ist ein richtiges Familienunternehmen – seit 40 Jahren betreibt Mikele es mithilfe seiner Frau. Sein Bruder übernimmt die Küchenleitung und kocht nach den alten Rezepten ihrer italienischen Oma. „Die Küche, die ich mache, muss lecker sein – nicht schwer“, erklärte der leidenschaftliche Koch.

Kritik-Keule bei „Mein Lokal Dein Lokal“ im Harz

Das gefiel auch Profi Mike. „Da ist eine Energie, die bringt richtig Spaß“, verkündete er freudig. „Das ist authentisch, das ist Familie. Die spielen vorne mit.“

+++ „Mein Lokal Dein Lokal“ im Harz mit haarigem Problem +++

Doch vorher muss das Team von „Piccolo Mondo“ noch seine Konkurrenz überzeugen. Die sind sich nämlich sicher: Mikele muss abliefern! Doch schon bei der Vorspeise holen seine Kontrahenten ordentlich mit der Kritiker-Keule aus.

Grund: Der temperamentvolle Italiener verfeinert die Gerichte am Gast-Tisch nochmal selbst. Und überzeugt dabei offensichtlich nicht jeden Geschmack. „Meine Befürchtungen wurden genau getroffen“, beschwert sich Kontrahent Klaus aus Bad Harzburg. „Er hat das wirklich echt verkackt, das war nur Säure.“

„Mein Lokal Dein Lokal“ im Harz: Profi droht mit Punkt-Abzug

„Bei so einem Wettbewerb muss er sich dann schon mal zusammenreißen“, ergänzt Teilnehmerin Bea aus Wernigerode. Als Mikele dann noch lautstark den Salzfisch am Tisch aufschneidet, platzt der Restaurant-Besitzerin der Kragen. „Die Situation in dem Moment war stressig. Das war eine nicht gekonnte Show.“

———————–

Mehr Themen:

———————–

Und schneidet sich damit ins eigene Fleisch. Denn Mike kann die Kritik nicht nachvollziehen. „Eine solche Unfairness werde ich immer mit in meine Punktegeschichte einstricken“, machte der Profi deutlich.

Ob das „Piccolo Mondo“ aus dem Harz es trotzdem schafft, den goldenen Teller von „Mein Lokal Dein Lokal“ ein zweites Mal abzuräumen, siehst du am Donnerstag ab 17.55 Uhr auf Kabel 1. (mbe)