Veröffentlicht inHarz

Harz: Ekel-Wasser! Fauliger Geruch ruft Behörden auf den Plan

Das ist der Harz

Goslar. 

Kein schöner Anblick – und auch Geruch im Harz!

Der liebliche Geruch von frischen Blumen und Moos wird zurzeit von einem muffligen Gestank übertrumpft. Grund ist eine bläuliche Flüssigkeit, die im Harz austritt.

Harz: Wasserproben sollen Klarheit bringen

Bei zwei Biogasanlagen im Harz ist diese üble Entdeckung gemacht worden. Die untere Wasserbehörde startete prompt mit ihren Sofortmaßnahmen. Neben einer Wasserprobe-Entnahme wurde auch ein Gutachter eingeschaltet, der das skurrile Auftreten der Flüssigkeiten beurteilten soll.

—————————-

Das ist der Harz:

  • ein Mittelgebirge in Deutschland
  • ist das höchste Gebirge Norddeutschlands
  • liegt am Schnittpunkt von Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen
  • im Westen haben die Landkreise Goslar und Göttingen Anteile am Harz
  • hat eine Fläche von 2.226 Quadratkilometern

—————————-

Leiterin Andrea Bock kann zu den Ursachsen bislang noch nicht viele Auskünfte geben. „Vor Ort konnten wir bislang feststellen, dass organisch belastetes Wasser mit deutlich fauligem Geruch in die Gewässer gelangt ist“, erklärt sie. „Zu erkennen ist auch der charakteristische Abwasserpilz. Was jedoch zu der Verunreinigung geführt hat, wissen wir noch nicht mit letzter Sicherheit.“

Harz: Übeltäter entdeckt?

Die böse Vermutung: Ein baulicher Mangel an den Biogasanlagen. Gemeinsam mit dem Gutachter wird jetzt Schadensbegrenzung betrieben und überlegt, wie der Schutz des Gewässers wieder hergestellt werden kann.

—————————-

Das könnte dich auch interessieren:

—————————-

Betroffen sind die Biogasanlagen aus Seesen und im Bereich Liebenburg. In Seesen entdeckten Mitarbeiter des Niedersächsischen Landesbetriebes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz die Unregelmäßigkeiten. Aus Liebenburg am Harz schlug direkt die Gemeindeverwaltung Alarm. (mbe)