Harz 

Aral in Goslar: Mercedes-Fahrer torkelt aus Tankstelle – aber sein Plan geht nicht auf

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Beschreibung anzeigen

Goslar. Das war ein ziemlich teurer Aral Besuch in Goslar.

Die Polizei Goslar ist auf einen Mann aufmerksam geworden, der torkelnd auf dem Gelände der Aral-Tankstelle unterwegs war. Da er aber nicht zu Fuß den Heimweg ansteuern wollte, machten ihm die Beamten einen Strich durch die Rechnung.

Polizei Goslar stellt Mann auf Aral-Gelände zur Rede

Am Montagabend lief der Aral Besuch für einen Mann wohl anders als geplant. Die Polizei Goslar wurde auf seinen Mercedes aufmerksam, als der gerade auf das Tankstellengelände fuhr.

Der Fahrer griff zur Zapfsäule und tankte sein Auto auf. Danach torkelte er zu seinem Mercedes zurück. Grund, für die Beamten einzuschreiten! Sie überprüften den 55 Jahre alten Mann.

-----------------

Mehr aus dem Harz:

-----------------

Aral in Goslar: Unfassbar, mit wie viel Promille der Fahrer unterwegs war

Bei der Befragung stellte sich dann heraus, dass der Fahrer auch selbst deutlich getankt hatte. Daraufhin durfte der 55-Jährige erstmal Pusten. Das Ergebnis: 1,44 Promille. Deshalb wurde eine Blutentnahme angeordnet.

Die Polizei Goslar leitete ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr gegen den Suff-Piloten ein. (mbe)