Veröffentlicht inHarz

Harz: „Eisvogel“ entdeckt! Warum der Antarktis-Flieger jetzt über dem Wald kreist

Harz: „Eisvogel“ entdeckt! Warum der Antarktis-Flieger jetzt über dem Wald kreist

© Matthias Gessner, DLR

Das ist der Harz

Goslar. 

Schnee und Eis im Harz?!

Über dem Wald kreist der „Eisvogel“. Die Maschine wird sonst in der Antarktis eingesetzt. Im Harz erfüllt das Flugzeug allerdings einen ebenso wichtigen Zweck.

Harz: „Eisvogel“ zum ersten Mal im Einsatz in Niedersachsen

Im Frühjahr und Spätsommer jedes Jahres machen sich Forscher mit dem „Eisvogel“ auf den Weg in die Antarktis nördlich von Grönland und Kanada. Vor Ort gewinnen die Wissenschaftler wichtige Informationen über den Zustand des Packeises.

Aktuell dreht das Flugzeug seine Runden über dem Harz. Die Niedersächsischen Landesforsten erklären, was es damit auf sich hat.

—————————————-

Mehr News aus Niedersachsen:

—————————————-

Der Harz sei eine besonders stark vom Klimawandel betroffene Region in Deutschland. In der Vergangenheit schadeten Stürme, Trockenheit und nachfolgender Borkenkäferbefall dem Gebiet.

Ein weiteres Problem ist die Schadentwicklung durch den starken Borkenkäferbefall. Dieser lässt sich über automatisierte Satellitenbildauswertungen quantifizieren. Allerdings kann die Genauigkeit solcher Methoden nur mit einer hochaufgelösten Befliegungen aus der Luft und Vermessungen am Boden überprüft werden.

Harz: Aktion hat viele Vorteile

„Anhand der erhobenen Daten lassen sich Baumarten und ihre Schädigungsgrade herleiten“, sagt Wolf Kleinschmitt, Leiter des Niedersächsischen Forstplanungsamts.

Von der Zusammenarbeit profitieren beide Seiten. Das „Eisvogel“-Team konnte mit der Aktion in Niedersachsen ihre Maschine auf Herz und Nieren prüfen, ehe es demnächst in die eisige Kälte verschlägt. (neb)