Veröffentlicht inHarz

Harz: Erster Schnee ist da! Doch auf eine Sache müssen Urlauber noch verzichten

Die ersten Berge im Harz glitzern weiß – es soll sogar noch mehr Schnee dazu kommen. Trotzdem brauchen Urlauber noch Geduld. Was dahinter steckt:

© IMAGO/ Pond5 Images

Das ist der Harz

Erfahre mehr übers höchste Mittelgebirge im Norden

Freunde der weißen Pracht – es ist so weit! Aber sicherlich werden es die meisten schon wissen. Im Harz liegt Schnee. Die höchsten Berge glitzern bereits weiß und verschaffen so Winter- und Weihnachtsstimmung.

Doch bevor du gleich euphorisch zu den Skiern greifst und den Verkehr beziehungsweise die Zugverbindungen in den Harz checkst – lass dir eins gesagt sein, du brauchst noch etwas Geduld. Zumindest zum Ski fahren ist es noch zu früh.

Harz: Bis zu 20 Zentimeter Neuschnee

Auch wenn die Schneehöhe in Braunlage im Harz am Sonntag (26. November) rund neun Zentimeter betrug, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) berichtete, zog es doch nur wenige Besucher in die Stadt. Wie die Polizei mitteilte, sei für das erste schneereiche Wetter verhältnismäßig wenig los gewesen. Zwar krachte es auf den Straßen das ein oder andere mal, aber immerhin ist es bei diesen Unfällen bei Blechschäden geblieben.

+++ Harz: Du planst eine Wandertour? Das könnte lebensgefährlich werden +++

Für Winterfreunde gibt es sogar noch eine gute Nachricht: Laut DWD kommen bis Montagabend (27. November) sogar noch fünf bis zehn Zentimeter Neuschnee im Oberharz dazu. So sind an einigen Stellen der Region bis zu 20 Zentimeter der weißen Pracht drin. Und da es auch tagsüber die Temperaturen nicht wesentlich über den Nullpunkt schaffen, bleibt der Schnee auch liegen. Auch die tieferen Regionen in Niedersachsen werden ab Dienstag mit einer feinen, weißen Schicht überzogen, wie der DWD schreibt.


Mehr News:


Doch für Skier, Snowboard und Schlitten ist es leider im Harz noch zu früh – diese guten Stücke kommen zumindest in den nächsten Tagen noch nicht zum Einsatz. Denn die Skipisten im Harz sind noch geschlossen. Und laut skiiinfo.de bleiben sie das auch noch mindestens bis zum 15. Dezember. (dpa)