Wir haben neue Artikel für dich

Helmstedt 

Hygiene in Krankenhäusern: Wer hält sich an die Empfehlungen?

Wie steht's mit der Hygiene in Krankenhäusern der Region38? Laut einem Bericht des ARD-Magazins "plusminus", nicht allzu gut. Doch die kritisierten Krankenhäuser protestieren (Archivbild).
Wie steht's mit der Hygiene in Krankenhäusern der Region38? Laut einem Bericht des ARD-Magazins "plusminus", nicht allzu gut. Doch die kritisierten Krankenhäuser protestieren (Archivbild).
Foto: dpa

Region38. Rund 600.000 Menschen infizieren sich jährlich mit Krankenhauskeimen. Wie aus einem Bericht von "plusminus" und "Correctiv" vom Mittwoch, 11. Januar, hervorgeht, sind in etwa jeder vierten Klinik die "Hygienevorschriften" des Robert-Koch-Instituts nicht erfüllt.

Auch Kliniken in der Region 38 sind in diesem Bericht erfasst. Das Ergebnis: Etwa die Hälfte der Einrichtungen in unserer Region entsprechen demnach nicht den Standards des Robert-Koch-Instituts. Allerdings: Nach Recherchen von news38.de haben diese lediglich Empfehlungscharakter - und sind keine verbindlichen Vorgaben.

Die Empfehlungen beziehen sich unter anderem auf die Pflege und Behandlung von Patienten, die Händehygiene, aber auch Hinweise zur Hygienebekleidung und der fachgerechten Reinigung von Flächen und zu Lebensmitteln.

Mehr geschulte Pflegekräfte in Wolfsburg

Das Klinikum in Wolfsburg teilte auf Nachfrage mit, dass in diesem Jahr 12 bis 15 Pflegekräfte zu Hygienebeauftragten weitergebildet werden. Die Zertifizierung sei bereits beantragt. Wolfsburg war im "plusminus"-Beitrag ebenfalls "durchgefallen".

Aber: Der Bericht bezieht sich auf Daten aus dem Jahr 2014 - und damals sei dem Klinikum bei der Übermittlung der Angaben ein Fehler unterlaufen, so dass auch die "plusminus"-Angaben fehlerhaft seien. Mittlerweile seien die aktuellen Zahlen nachgereicht.

Der Klinik-Sprecher wies jedoch darauf hin. dass die schlechte Bewertung Wolfsburgs ausschließlich auf dem Fehlen von Pflegekräften beruhe, die zu Hygienebeauftragten weiterqualifiziert sind - diese aber seien in Niedersachsen gesetzlich gar nicht vorgeschrieben. Die derzeit laufende Ausbildung sei deshalb freiwillig.

Klinikum Braunschweig erfülle gesetzliche Vorgaben

Das Klinikum Braunschweig reagierte auf die negative Bewertung mit Kritik am Vorgehen des Recherchezentrums "Correctiv". "Das Klinikum Braunschweig erfüllt bis heute optimal die gesetzlichen Vorgaben". Das betonte Sprecherin Thu Trang Tran. Die dargestellten Zahlen entsprechen nach ihren Worten sehr wohl den Vorgaben. Lediglich die weitergehenden Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts seien nicht erfüllt.

Zumindest 2014: "Auf die Empfehlung zur Einstellung von Hygienebeauftragten im Bereich der Pflege hat das Klinikum 2015 reagiert und zwei Hygienefachkräfte für den Bereich der Pflege ausgebildet", erklärte Tran weiter.

Genügend Kräfte in Helmstedt

In der Helios St. Marienberg-Klinik in Helmstedt gebe es heute einen Krankenhaushygieniker, einen hygienebeauftragten Arzt sowie zwei Hygienefachkräfte, teilte eine Sprecherin der Helios-Kliniken mit. Und auch sie betonte: "Nach den aktuellen Vorgaben der Niedersächsischen Verordnung über Hygiene und Infektionsprävention in medizinischen Einrichtungen sind Hygienebeauftragte in der Pflege nicht vorgeschrieben."

Daten aus dem Jahr 2014

Das Bundesgesundheitsministerium finanziert derzeit mit 365 Millionen Euro ein Programm für mehr Qualifizierung des Klinikpersonals in diesem Bereich. Das Programm wurde nach Angaben des Ministeriums jetzt auf Wunsch der Länder bis 2019 verlängert.

Bei diesen Kliniken sieht "Correctiv" rot:

  • Helios St. Marienberg Klinik Helmstedt
  • Klinikum Wolfsburg
  • Städtisches Klinikum Braunschweig gGmbH
  • Augenklinik Dr. Hoffmann in Braunschweig
  • Venenzentrum Braunschweig
  • St. Elisabeth-Krankenhaus Salzgitter GmbH

Diese Kliniken sind laut "Correctiv" im grünen Bereich:

  • Städtisches Klinikum Wolfenbüttel gGmbH
  • Herzogin Elisabeth Hospital in Braunschweig
  • Krankenhaus Ev.-luth. Diakonissenanstalt Marienstift Braunschweig
  • Klinikum Peine gGmbH
  • Klinikum Salzgitter GmbH
  • AWO Psychitriezentrum in Königslutter
  • Helios Klinikum Gifhorn GmbH

Den vollen Beitrag von "plusminus" sowie die interaktive Karte für ganz Deutschland gibt es hier.

Helmstedt 

Pkw-Einbruchserie in Helmstedt – Polizei sucht Zeugen

Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa
Mehr lesen