Helmstedt 

Feuer bei Königslutter - Zwei Verletzte

Zwei Verletzte hat der Brand in dem kleinen Ortsteil von Königslutter gefordert.
Zwei Verletzte hat der Brand in dem kleinen Ortsteil von Königslutter gefordert.
Foto: Kreisfeuerwehr Helmstedt/Andreas Meissner

Königslutter. Zwei Verletzte hat am Donnerstagnachmittag der Brand eines teilweise leerstehenden Gebäudes in Schickelsheim gefordert. Die beiden Bewohner hatten sich zwar aus dem Haus retten können, klagten gegenüber den eintreffenden Einsatzkräften jedoch über Atemwegsprobleme.

Daraufhin wurden die beiden mit Verdacht auf Rauchgas-Vergiftung an einen nachalarmierten Notarzt und die Besatzungen von zwei Rettungswagen übergeben. Währenddessen ist es den insgesamt rund 30 eingesetzten Kräften der Feuerwehren aus Königslutter, Groß Steinum, Rottorf und Lelm innerhalb kurzer Zeit gelungen, den Brand zu lokalisieren und zu löschen. Anschließend durchlüfteten sie das Gebäude, wie Kreisfeuerwehr-Sprecher Andreas Meissner berichtet.

Während der Löscharbeiten war die Straße in Richtung Groß Steinum komplett gesperrt. Die Ursache für das Feuer ist derzeit noch unklar, die Polizei ermittelt. Schickelsheim ist ein rund 75 Einwohner zählender Ortsteil von Königslutter.