Helmstedt 

Serientäter geschnappt: 20 Autoaufbrüche geklärt

Gleiches Schema: Bei allen Autos schlug der Dieb die Seitenscheibe ein und bediente sich. (Symbolbild)
Gleiches Schema: Bei allen Autos schlug der Dieb die Seitenscheibe ein und bediente sich. (Symbolbild)
Foto: dpa

Helmstedt. Die Polizei Helmstedt hat wahrscheinlich eine Reihe von Auto-Aufbrüchen aufgeklärt: Ein 43 Jahre alter Mann aus dem Altmarkkreis Salzwedel soll für insgesamt 20 Diebstähle aus Autos verantwortlich sein.

Wildkamera filmt Täter

Die Beamten sind dem Tatverdächtigen mit Hilfe einer Wildkamera auf die Schliche gekommen - er hat an Feldwegen abgestellte Wagen entlang der B244 zwischen Helmstedt und der Samtgemeinde Velpke aufgebrochen. Bei allen Autos zerstörte er jeweils eine Seitenscheibe und klaute Taschen, Einkaufskörbe und Kleidung aus dem Innenraum.

Weil in Sachsen-Anhalt gleich mehrere Haftbefehle gegen den Mann liefen, wurde er schon Mitte Juni festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat daraufhin die Wohnung des 43-Jährigen durchsucht - und schließlich das Diebesgut gefunden. Die Polizei schließt nicht aus, dass der Mann auch in Sachsen-Anhalt Gegenstände aus Autos geklaut hat.