Helmstedt 

Feldbrand: Landwirt und Feuerwehr kämpfen zusammen

Die Feuerwehr nutzte ihre Frontsprühbalken und fuhr das Feld ab.
Die Feuerwehr nutzte ihre Frontsprühbalken und fuhr das Feld ab.
Foto: S. Kehlau, M. Wermuth

Velpke. In Klein Sisbeck hat am Donnerstagnachmittag gegen 15.25 Uhr ein Stoppelfeld gebrannt. Rund 200 Quadratmeter standen in Flammen - schon auf der Anfahrt konnten die Wehren aus Klein Sisbeck, Bahrdorf und Groß Twülpstedt die starke Rauchentwicklung sehen.

Die Tanklöschfahrzeuge benutzten ihre Frontsprühbalken - auch ein Landwirt half bei der Brandbekämpfung mit: Er zog eine Schneise durch das Feld, um das Feuer einzugrenzen. Nur zwei Stunden später kam es auf dem gleichen Feld zum nächsten Brand: Die Feuerwehren konnten auch dieses Feuer zügig löschen.

Die Bilder des Einsatzes: