Helmstedt 

Reisebus unsicher: Jugendliche aus Lehre an Bord

Die Autobahnpolizei hat einen Reisebus mit Mängeln gestoppt (Archivbild).
Die Autobahnpolizei hat einen Reisebus mit Mängeln gestoppt (Archivbild).
Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Braunschweig. Die Autobahnpolizei hat einen Reisebus auf der A2 gestoppt - die Reifen hatten bereits Altersrisse und waren stark abgenutzt. Außerdem stellten die Beamten einen Achsbruch fest. Damit nicht genug: Neben den Mängeln am Bus hatte der Fahrer neben seiner eigenen Fahrerkarte noch die einer anderen Person benutzt.

Kurz zuvor waren an der Rastanlage Lehre-Wendhausen elf Jugendliche zugestiegen, die auf dem Weg nach Kroatien waren. Der Bus wurde schließlich von der Dekra untersucht - nach drei Stunden Reparaturarbeiten in einer Werkstatt durfte er seine Fahrt fortsetzen. Auf den Fahrer kommt jetzt neben einem Verwarngeld von 80 Euro auch eine Strafanzeige wegen der vertauschten Fahrerkarte zu.