Helmstedt 

Spritztour in gestohlenem Auto: Betrunkener baut Unfälle

Betrunken und ohne Führerschein war der Mann im Auto eines Kumpels in Süpplingen unterwegs (Symbolbild).
Betrunken und ohne Führerschein war der Mann im Auto eines Kumpels in Süpplingen unterwegs (Symbolbild).
Foto: Bundespolizeiinspektion München/dpa

Helmstedt/Goslar. Betrunken und ohne Führerschein im gestohlenen Wagen unterwegs: Ein Mann hat in Süpplingen mehrere Leitpfosten beschädigt - und ist dann einfach abgehauen.

Wie die Polizei berichtet, hatte sich der 25-jährige Goslarer am Sonntagmorgen in der Straße Neumark ohne Erlaubnis den Golf eines Kumpels geschnappt und hatte sich damit auf und davon gemacht.

In Süpplingen geschnappt

Die informierte Polizei setzte sofort mehrere Streifenwagen ein um den alkoholisierten Mann, der keinen Führerschein hat, zu schnappen. Eine Streifenbesatzung fand ihn schließlich - er kam ihnen am Ortsausgang Süpplingen auf der B1 aus Richtung Königslutter entgegen.

Die Beamten wendeten um den Mann zu verfolgen und fanden kurze Zeit später den fluchtartig verlassenen Golf im Schleppweg, wo Zeugen schon beobachtet hatten, wie sich ein Mann versuchte sich auf einem wenige Meter entfernten Grundstück zu verstecken - es handelte sich dabei um den Gesuchten.

Leitpfähle beschädigt, Golf ramponiert

Die Beamten rekonstruierten dann die Fahrstrecke und stellten dabei fest, dass der junge Mann diverse Leitpfosten beschädigt und dabei den Golf seines Kumpels ordentlich ramponiert hatte.

Im Klinikum Helmstedt wurde ihm dann Blut abgenommen. Jetzt hat er eine ganze Stange Anzeigen am Hals: Wegen unbefugten Gebrauchs eines Kraftfahrzeugs, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Fahren unter Alkoholeinfluss und Unerlaubten Entfernens vom Unfallort muss er sich verantworten.