Helmstedt 

Moorbrand in Meppen: Jetzt hilft auch Helmstedt mit

26 Einsatzkräfte machten sich auf den Weg.
26 Einsatzkräfte machten sich auf den Weg.
Foto: Andreas Meißner

Helmstedt/Meppen. Der Moorbrand in Meppen schwelt weiter – jetzt ist auch die Feuerwehr Helmstedt mittendrin. In der vergangenen Nacht haben sich 26 Einsatzkräfte auf den Weg ins Emsland gemacht, um bei der Brandbekämpfung mitzuhelfen. Um kurz nach 2 Uhr ging es los, schreibt Sprecher Andreas Meißner.

Alarmiert wurden Tanklöschfahrzeuge aus Lelm, Süpplingen, Mariental, Flechtorf und Groß Twülpstedt sowie der Einsatzleitwagen der Kreisfeuerwehr und ein Mannschaftstransportwagen aus Bahrdorf.

Der Einsatz wird mindestens 48 Stunden dauern. Kräfte des THW Helmstedt und Schöningen sind schon länger vor Ort. Am Montag hatten sich erneut auch Kräfte der Feuerwehr Gifhorn nach Meppen begeben. Auch der Wasserförderungszug der Feuerwehrbereitschaft Wolfsburg ist jetzt da.

Dort brennt seit Wochen das Moor auf einem Truppenübungsplatz. Die Bundeswehr hatte den Brand bei einer Übung ausgelöst.