Helmstedt 

Helmstedt: Mutmaßliche Supermarkt-Einbrecher gestellt

Ein Zeuge hatte das Klirren einer Scheibe gehört - und die Polizei konnte die beiden mutmaßlichen Supermarkt-Einbrecher stellen, noch bevor sie im Laden waren (Symbolbild).
Ein Zeuge hatte das Klirren einer Scheibe gehört - und die Polizei konnte die beiden mutmaßlichen Supermarkt-Einbrecher stellen, noch bevor sie im Laden waren (Symbolbild).
Foto: Gerd Fahrenhorst/CC BY 4.0

Helmstedt/Schöningen. Die Polizei hat zwei junge Männer als mutmaßliche Supermarkt-Einbrecher festgenommen - und zwar, bevor sie in den Discounter an der Walbecker Straße in Helmstedt eindringen konnten. Bei den beiden handelt es sich nach Angaben der Polizei um einen 18-Jährigen aus Helmstedt und einen 19-jährigen Komplizen aus Schöningen.

Ein Zeuge hatte am Montag gegen 2.45 Uhr das KIlirren einer Scheibe an dem Discounter gehört und die Ordnungskräfte alarmiert. Vor Ort stellten die Beamten nicht nur die beiden jungen Männer: Sie fanden auch die eingeschlagene Scheibe.

Nachdem die Identität der beiden verhinderten Einbrecher geklärt war und eine Strafanzeige aufgenommen, konnten sie die Polizei wieder verlassen.