Helmstedt 

Falsche Polizisten in Königslutter: Anrufer bemerken Schwindel

Die Angerufenen hatten den Schwindel zum Glück erkannt (Symbolbild).
Die Angerufenen hatten den Schwindel zum Glück erkannt (Symbolbild).
Foto: dpa

Königslutter. Gleiche mehrere Bürger in Königslutter haben Anrufe von einem vermeintlichen Polizisten bekommen. Wie die Beamten am Mittwoch mitteilten, hatten die Angerufenen am Dienstagabend direkt die Polizei verständigt, weil ein Mann angerufen und sich als Polizeibeamter ausgegeben hatte.

Der Anrufer hatte versucht, Auskünfte über Vermögensbestände des Angerufenen zu erfragen. Die Angerufenen erkannten jedoch sogleich die betrügerische Masche, beendeten die Telefonate und informierten die Polizei.

-------------------

Mehr Themen:

-------------------

Gespräche sofort abbrechen

Aus gegebenem Anlass warnt die Polizei erneut vor der oben beschriebenen Betrügerei. Die Polizei erkundigt sich nicht via Telefon über persönliche Vermögenswerte.

"Brechen Sie solche Gespräche sofort ab! Rufen Sie immer die örtliche Polizeidienststelle an und melden sie solche dubiosen Machenschaften. Gehen Sie auf keinen Fall auf die Forderungen der Anrufer ein! Lassen Sie ihr Erspartes auf der Bank. Dort ist es sicher und versichert. Zeigen Sie ein gesundes Misstrauen", heißt es von Seiten der Beamten. (mvg)