Helmstedt 

Weihnachtsgans "explodiert" an Heiligabend auf dem Balkon – Feuerwehr muss anrücken

In Flechtorf ist beim Grillen an Heiligabend eine Gans förmlich explodiert.
In Flechtorf ist beim Grillen an Heiligabend eine Gans förmlich explodiert.
Foto: Feuerwehr Lehre

Flechtorf. Schock am Gasgrill: Ein Mann aus Flechtorf bereitete an Heiligabend eine Weihnachtsgans auf dem Balkon im 1. Obergeschoss zu. Als er die Gans um 18.54 Uhr mit Sud übergoss, entzündete sich der Gasgrill schlagartig, Grill und Gans explodierten förmlich.

Anwohner reagiert geistesgegenwärtig

Der Mann reagierte geistesgegenwärtig: Er schloss er den Deckel des Grills, legte eine Löschdecke darüber, entfernte die Gasflasche vom Grill und rief über den Notruf die Feuerwehr.

Die Feuerwehr Flechtorf, der Löschzug Nord (Beienrode, Groß Brunsrode, Klein Brunsrode), ein Rettungswagen, sowie die Feuerwehr Lehre wurden alarmiert. Von der Feuerwehr Flechtorf ging ein Trupp mit Atemschutzgerät zur Brandbekämpfung vor.

Feuerwehr öffnet Grill - Gans brennt noch

Als die Feuerwehrleute den Deckel des Grills öffneten, brannte die Gans noch und musste gelöscht werden.

Die Feuerwehr lobt den Anwohner nach dem Einsatz ausdrücklich: „Das umsichtige Handeln hat dazu geführt, dass sich der Brand nicht weiter ausdehnen konnte. Hier noch einmal der Hinweis - auch wenn in diesem Fall alles gut gegangen ist - unternehmen Sie eigene Löschversuche nur, wenn dieses gefahrlos möglich ist. Sollte eine Eigengefährdung nicht ausgeschlossen werden können, warten Sie auf das Eintreffen der Feuerwehr.“ (lin)