Helmstedt 

1.000 Euro Bußgeld: Schöningerin droht hohe Strafe

Die Frau ist nicht das erste Mal betrunken am Steuer erwischt worden. (Symbolbild)
Die Frau ist nicht das erste Mal betrunken am Steuer erwischt worden. (Symbolbild)
Foto: Peter Schatz / imago/Action Pictures

Schöningen. Weil sie immer wieder betrunken am Steuer erwischt worden ist, droht einer Frau aus Schöningen nun eine hohe Geldstrafe. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war die Frau im jüngsten Fall am Dienstag um 2.05 Uhr mit ihrem Wagen auf der Straße Steintor unterwegs.

Nicht das erste Mal erwischt

Als sie von Beamten der Polizei angehalten und kontrolliert wurde, bemerkten diese schnell, dass die 55-Jährige nach Alkohol roch. Sie ließen daraufhin die Schöningerin pusten. Das Ergebnis: 0,64 Promille.

Die Beamten nahmen die Frau mit zur Dienststelle, wo ein zweiter Test gemacht wurde. Der Frau blieben dann zwar die Kosten für eine Blutprobe erspart, dennoch wird es für sie teuer.

--------------------

Mehr Themen aus Helmstedt:

--------------------

Denn: Sie wurde nun bereits zum zweiten Mal betrunken am Steuer erwischt.

Sollt e die Frau vor Gericht deshalb verurteilt werden, verdoppelt sich die Strafe von 500 auf 1.000 Euro. Auch ein Fahrverbot würde dann auf drei Monate ansteigen. Sicher ist bereits, dass die 55-Jährige, ebenso wie im ersten Fall 2 Punkte in Flensburg bekommt. (mvg)